MM&A 2013-2015: erste Bilanz

In den Kolloquien besprechen wir die anstehenden Masterarbeiten und -Projekte. In den drei Semestern davor haben die aktuellen Master neben theroretischen Arbeiten, zahlreiche journalistische und medienpraktische Projekte erfolgreich abgeschlossen. Zu sehen sind: etliche Artikel für die Mitteldeutsche Zeitung, Kurzfilme in der Reihe: Stolpersteine – Filme gegen das Vergessen (offizielles Screening am 09.11.15), ein Webspecial zum Einheitsjubiläum “Grenzenlos – Wege nach der Wende” und multimediale Arbeiten zur Energiewende in Sachsen-Anhalt, die demnächst auf einer Themenseite bei mz-web.de zusammengefasst werden. Außerdem unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung künftig unsere relevante medienpraktische Projekte. Dazu gehören u.a. die anstehenden praktischen Abschlussprojekte. Wer noch mehr wissen möchte, schaut in unser vorläufiges Bilanzpapier 2013-2015.

VERLÄNGERUNG DER BEWERBUNGSFRIST BIS 30.04.2015

Die Bewerbungsfrist für den kommenden Masterstudiengang “MultiMedia & Autorschaft” 2015-2017 (Start: Wintersemster 2015/2016) verlängert sich bis zum 30. April 2015 (Datum des Poststempels). Alle erforderlichen Unterlagen, die einer Bewerbung beizufügen sind, finden Sie unter dem Menü “Bewerbung” und “Dokumente”. Grund der Verlängerung waren technische Probleme unserer Homepage.

“Grenzenlos” – Das neue Praxisprojekt

Das Praxisprojekt der MM&A-Studierenden geht online. „Grenzlos – Wege nach der Wende“ setzt sich mit den gesellschaftlichen und biographischen Umbrüchen im Laufe der 1990er Jahre in Sachsen-Anhalt auseinander. Wie änderte sich der Alltag der Menschen nach den historischen Ereignissen von 1989?

Die Gewissheiten des DDR-Alltags verschwanden fast über Nacht. Zwischen Aufbruch und Arbeitslosigkeit waren die Menschen gezwungen sich mit den neuen Realitäten auseinanderzusetzen – es betraf alle und alle Lebensbereiche. Von der LPG-Angestellten zur Bürgermeisterin, Jugendliche auf der Suche nach einer neuen Zukunft oder die undankbare Aufgabe erst seine langjährigen Kollegen zu entlassen und schließlich sein eigenes bisheriges Berufsleben abzuwickeln. Zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung sammelt die Website „grenzenlos-wendewege.de“ Geschichten von Menschen aus dieser Zeit. In Zusammenarbeit mit den BürgerReportern der Mitteldeutschen Zeitung entsteht so ein multimediales Bild von Sachsen-Anhalt in den 90er Jahren.

Weitere Infos über das Projekt und Wege zum Mitmachen gibt es auch bei facebook oder der Gruppe der MZ-Bürgerreporter.