Netzkunst. Bestandsaufnahme 2005

/// Auer / Berkenheger / Föllmer / Iber / Wehn / Lorenz ///

 

Johannes Auer

Netzliterat und Essayist, Stuttgart. Geboren 1962. Unter dem Namen Frieder Rusmann war Auer Kopf der Stuttgarter Künstlergruppe "Das deutsche Handwerk". Auers Arbeit umfasst Internet-Projekte und -Literatur genauso wie internetaffine und offline Aktionen. Auswahl: "concrete_machine", 2003; "The Famous Sound of Absolute Wreaders", 2003; ".ran : real audio netliterature", 2004; "Paid Leave", 2004.

(Quelle und weitere Informationen: <http://auer.netzliteratur.net/>)

Ausgewählte Papiere, die online verfügbar sind:

Auer, Johannes, 1997: Lesen und Schreiben im Internet. <http://auer.netzliteratur.net/interlit.htm>.
Auer, Johannes, 1999: Der Leser als DJ oder was Internetliteratur mit HipHop verbindet. <http://auer.netzliteratur.net/dj.htm>.
Auer, Johannes, 2000: 7 Thesen zur Netzliteratur. <http://auer.netzliteratur.net/thesen.htm>.
Auer, Johannes, 2001: Screaming Screen and Binary Idealism. <http://auer.netzliteratur.net/erfurt2001/screenidealism.htm>.
Auer, Johannes, 2003: Netzliteratur oder Netzkunst? <http://www.swr.de/swr2/audiohyperspace/ger_version/interview/auer.html>.

Links zu weiteren Texten:

Auer, Johannes, 2005: Netzliteratur | Projekte | Essays. <http://auer.netzliteratur.net/netz.htm>

/// oben ///



Auf dieser DVD vorgestelltes Projekt:

Johannes Auer: "The Famous Sound of Absolute Wreaders", 2002

URL: <http://kunstradio.cyberfiction.ch/>

konzept

von 6 netzaktiven/netzautoren, die mit einem projekt online sind und in irgendeiner form selbst coden wird ein projekt ausgewaehlt. ueber dieses werden die anderen je einen text generieren. einzige anforderung ist, dass dieser text auf papier ausdruckbar und sprechbar ist.

aus diesen texten wird der Sendetext collagiert und von 2 sprecher performt:

ablauf radiosendung (je 10 min):
1. talking [collage, kontrolliert]
2. multi-talking [remix, generiert]
3. asking [dia/log, generiert+kommentiert]
4. multi-asking [rausch/en generiert+alkoholisiert]

zu 1. texteauswahl (collage handmade) wird gesprochen
zu 2. texteauswahl (collage, computergeneriert, zufällig) wird gesprochen
zu 3. texteauswahl (collage, computergeneriert, zufällig) wird gesprochen und von den sprechern kommentiert
zu 4. aus gesamttext wird eine textauswahl collagiert (computergeneriert, zufällig) gesprochen und von den sprechern kommentiert.dazu wird wein getrunken.

parallel wird im minutentakt die loeschung einer datei aus dem upload-bereich der surfer bekanntgegeben [s. webprojekt].

webprojekt:
es wird ein upload-bereich angeboten, in dem im vorfeld vorbeisurfer bilder, texte etc. hochladen koennen. dieses material wird dann waehrend der sendung sukzessive im minutentakt geloescht. die neu geschriebenen texte der autoren sind abrufbar. es besteht fuer jeden die moeglichkeit daraus einen "eigenen" moeglichen sendetext zu generieren. ausserdem, das ist das wichtigste, wird jeder der 6 autoren den text eines anderen ueber ein projekt (das nicht das eigene sein darf) als script fuer die gestaltung eines neuen projektes verwenden, so dass also im zusammenhang mit der sendung 6 neue webprojekte entstehen.

johannes auer, maerz 2002

Quelle: <http://kunstradio.cyberfiction.ch/konzept_print.html>


Rezensionen zum Projekt:

The Making of "The Famous Sound of Absolute Wreaders", <http://www.brown.edu/Research/dichtung-digital/2004/1/Suter/index.htm>
Presse Johannes Auer / Frieder Rusman, <http://auer.netzliteratur.net/rusmann3.htm>


/// Auer / Berkenheger / Föllmer / Iber / Wehn / Lorenz ///

 


///// Nach oben /// Startseite /// Impressum /// Website zur DVD /// Dezember 2005 /////

Startseite
Zur Webseite der DVD