Studium

Studieninhalte

Der Masterstudiengang „MultiMedia & Autorschaft“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg widmet sich dem multimedialen Erzählen bzw. der journalistischen Informationsvermittlung im Netz. Das medienwissenschaftliche Studium ist dabei gekoppelt an eine praktische journalistische Ausbildung (Text, Bild, Video) mit dem Schwerpunkt Onlinejournalismus und Onlinekonzeption.

Der Studiengang arbeitet eng mit der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) zusammen. Die Medienpraktiker kommen als Gastdozenten. Die Studierenden lernen im Medienhaus den journalistischen Alltag in Print- und Onlineredaktionen kennen. Die Kooperation gewährleistet eine Ausbildung entlang den Erfordernissen der Praxis und ermöglicht es den Studierenden häufig, schon während des Studiums zu publizieren.

Hintergrund

Die kommende Generation von Medienschaffenden in Verlagen, Medienhäusern und Medienanstalten wird heute an den Universitäten und Hochschulen ausgebildet. Den dafür entscheidenden Prozess wechselseitiger Inspiration von technischem Fortschritt, experimenteller Entwicklung, mutlimedialen Ausdrucksformen und wissenschaftlicher Reflexion in einem Studiengang als Lernumfeld zu inszenieren, ist heute eine der wichtigsten strategischen Lehraufgaben, die medienwissenschaftliche Institute zu bewältigen haben.

Der Masterstudiengang „MultiMedia & Autorschaft“ basiert auf einer ausgewogenen Kombination theorerischer Lehrveranstaltungen (sowohl zu spezifischen Medien- und Multimediatheorien als auch zu den allgemeinen politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und kulturellen Theorien der globalen Informationsgesellschaft) und praktisch orientierter Fachveranstaltungen, die sich sowohl mit der Methodik des multimedialen Schaffens als auch mit praxisnahen Übungen und Projekten befassen.