Von Rockefeller zu Zuckerberg

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf unsere Demokratie? Und gab es in der Vergangenheit vergleichbare ökonomische und gesellschaftliche Entwicklungen aus denen wir lernen können? In seinem neuen Buch „Daten. Das Öl des 21. Jahrhunderts – Nachhaltigkeit im digitalen Zeitalter“ setzt sich der Netzpolitiker Malte Spitz (Bündnis 90 / Die Grünen) mit diesen Themen auseinander. Zur Buchvorstellung und anschließendem Gespräch lädt die Stadtbibliothek Halle und die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt alle Interessierten am Donnerstag, 05. April 2018 um 19.30 Uhr in die Stadtbibliothek, Salzgrafenstraße 2 ein.

Bereits im November 2016 diskutierte Malte Spitz zum Auftakt des Buchprojektes gemeinsam mit den MM&A-Studierenden die politischen, kulturellen und ökonomischen Auswirkungen der Digitalisierung und wie auf diese Herausforderungen am besten zu reagieren ist. Das Buch führt diese Diskussion weiter und veranschaulicht mit seinen Thesen wie sehr die Digitalisierung die Gesellschaft insgesamt verändert.

Informationsflyer zum Buch und Veranstaltung (PDF)